Thymianhonig | Nebenwirkung

Wirkung und Thymianhonig

Wer seiner Groß- oder Urgroßmutter gut zuhört, wird über die heilsame Wirkung von Honig so allerhand erfahren. Es war auch in Deutschland viele Jahrhunderte lang üblich, bei Erkältungskrankheiten Honig zu essen, großflächige Wunden mit Honig abzudecken und sogar Lippenherpes mit Honig zu behandeln. Warum? Ganz einfach: Honig jeder Art enthält Wasserstoffperoxid, und das ist antiseptisch. Es verhindert Entzündungen und lässt bestehende Entzündungen schneller abklingen. Bei Erkältungen betrifft das die Entzündungen im Rachenraum (bei einer tropfenden Nase alleine ist Honig also nicht wirksam), bei großen Wunden wird mit dem Honig eine antiseptische, feuchte Wundabdeckung hergestellt, und der Lippenherpes kann sich unter Einfluss des Honigs nicht weiter entzünden oder ausbreiten.

Insbesondere dem Thymianhonig, dem Honig, der in erster Linie aus dem Nektar der Thymianblüten hergestellt wurde, werden heilsame Wirkungen bei Erkältungskrankheiten, Rheuma und anderen Beschwerden nachgesagt. In Deutschland ist dieser Honig nicht so ohne weiteres erhältlich, weil Thymian aufgrund des Klimas nicht üppig genug wächst. Thymianhonig kommt meist von Kreta. Diese Aussagen über die Heilbarkeit von Honig gelten für Manuka ganz genauso wie für jeden anderen Honig auch.

Was die Sache etwas schwieriger macht, ist die Reinheit: Damit Honig auf Wunden heilsam sein kann, sollte er möglichst rein und frei von Bakterien sein. Handelsüblicher Honig ist aber ein Lebensmittel. Die Reinheit kann nicht garantiert werden. Als Medihoney wird seit einiger Zeit Manuka vertrieben, der die Ansprüche an ein Medizinprodukt erfüllt und allen rechtlichen Vorgaben entspricht.

R

Honig ist mit einem ganz netten Gehalt an Vitamin C, Vitamin B2 und B6, Niacin und Pantothensäure und den Mineralstoffen Kalzium, Kalium, Chlor, Magnesium, Natrium und Phosphor sowie den Spurenelementen Kupfer, Eisen, Fluor, Mangan und Zink eine willkommene Ergänzung im Speiseplan. Die antibakterielle Wirkung von Honig wurde übrigens inzwischen nachgewiesen: Da Manuka so beliebt ist, wurde die Wirkung im Reagenzglas (also in vitro, außerhalb eines lebenden Organismus) überprüft. Es konnte tatsächlich eine antibakterielle Wirkung festgestellt werden. Noch ist allerdings unklar, ob der Honig diese Wirkung nur im Labor hat oder auch tatsächlich im menschlichen Körper entfaltet. Da Honig im Verdauungstrakt ganz anderen Bedingungen ausgesetzt ist als im Reagenzglas, ist nicht klar, inwieweit die Studienergebnisse einfach übertragen werden können. Ausgehend von seriösen Empfehlungen, selbstverständlich. Es scheint aber tatsächlich so, als hätte sich nicht nur Honig insgesamt, sondern Manuka im Speziellen als Heilmittel bewährt. Momentan muss also noch auf einer erfahrungsbasierten anstelle einer wissenschaftlich nachgewiesenen Wirksamkeit ausgegangen werden.

Gefahren und Nebenwirkungen bei der Anwendung von Manuka

Die offiziellen Studien raten von einer Anwendung von Manuka bei Diabetes noch ab. Tierversuche haben ergeben, dass es zwischen dem Verabreichen von Manuka als Honig und dem Auslösen von der Zuckerkrankheit einen Zusammenhang geben könnte. Als stark zuckerhaltiges Nahrungsmittel liegt es aber auf der Hand, dass im Fall von Diabetes der Konsum von Manuka Honig in Maßen und nur unter Einhaltung der gebotenen Diät gestattet ist.

Was aber die größte Gefahr ist, dass du einen gefälschten Manukahonig kaufst. Das Problem ist, dass sehr viel mehr Honig mit diesem Label verkauft wird, als überhaupt produziert werden kann. Dann zahlst du nicht nur die hohen Preise, die für dieses knappe und hochwertige Naturheilmittel nun einmal veranschlagt werden, du weißt außerdem nicht, was du da wirklich gekauft hast.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen