Nebenwirkung

q

Gefahren und Nebenwirkungen bei der Anwendung von Manuka

Die offiziellen Studien raten von einer Anwendung von Manuka bei Diabetes noch ab. Tierversuche haben ergeben, dass es zwischen dem Verabreichen von Manuka als Honig und dem Auslösen von der Zuckerkrankheit einen Zusammenhang geben könnte. Als stark zuckerhaltiges Nahrungsmittel liegt es aber auf der Hand, dass im Fall von Diabetes der Konsum von Manuka Honig in Maßen und nur unter Einhaltung der gebotenen Diät gestattet ist.

Was aber die größte Gefahr ist, dass du einen gefälschten Manukahonig kaufst. Das Problem ist, dass sehr viel mehr Honig mit diesem Label verkauft wird, als überhaupt produziert werden kann. Dann zahlst du nicht nur die hohen Preise, die für dieses knappe und hochwertige Naturheilmittel nun einmal veranschlagt werden, du weißt außerdem nicht, was du da wirklich gekauft hast.